DA KOMMT WAS PERFEKTES DABEI RAUS!

Extrusion in Perfektion

Man sieht immer nur das Endprodukt. Wie aber die vielen Bestandteile eines Lebensmittels oder gar die Aromastoffe in Ihrem Glas Tee richtig zueinander finden, sieht man selten.

Extrusion ist das Zauberwort, um das es geht, wenn Sie Ihr Tier füttern. Oder Lakritz-Bonbons essen. Oder Düngerstäbchen verteilen.

HB-Feinmechanik ist Pionier in diesem Bereich und bietet Ihnen für jede Anwendung das passende Gerät. 

Und was nicht passt, wird passend gemacht.

Extrusion in Perfektion

Wichtig ist, was dabei rauskommt. Bei unseren Doppelschnecken-Extrudern kämmen z.B. die beiden Schnecken gegenläufig ineinander, was zu einem perfekten Ergebnis bei geringster Wärmeentwicklung führt. Sowohl für Ihre Lebensmittel, als auch für das Granulat Ihrer Wahl.

Geringe Scherkräfte

Bei unseren Doppelschneckenextrudern kämmen zwei Schnecken gegenläufig ineinander. Es entsteht ein Förderprinzip, das dem einer Zahnradpumpe gleichkommt. Dies sorgt für geringe Scherkräfte und schont so Ihre Rohstoffe bei gleichzeitiger Steigerung der Effizienz Ihrer Produktion.

Kaum Wärmeentwicklung

Unsere Doppelschnecken-Extruder basieren auf zwei gegenläufigen Schnecken, was zu einem perfekten Ergebnis bei geringster Wärmeentwicklung führt. Für Ihre Lebensmittel genauso, wie für das Granulat Ihrer Wahl.

Inklusive Dosiereinrichtung

Die Mischung macht's. Deshalb statten wir Ihren Extruder auch gerne gleich mit der entsprechenden Dosiereinheit aus. Präzise dosiert, perfekt extrudiert. Die beste Qualität für Sie und Ihre Kunden. Zuverlässig.

Die gegenläufigen Doppel­schnecken. Von wegen "Schnecken­tempo"

In der Lebensmittelindustrie genauso gefragt wie in der chemischen Industrie, setzt unser Know-how in der Entwicklung und Fertigung von Extrudern Maßstäbe in Präzision und Innovation. Es kommt immer genau das raus, was Ihren Qualitätsansprüchen entspricht. Und das in bester Ausführung, selbst bei Rohstoffen mit höchsten Ansprüchen an niedrige Temperaturen bei der Verarbeitung. Unser Expertenteam sorgt für die schnelle Umsetzung Ihrer Anforderung. Damit Ihre neuen gegenläufigen Doppelschnecken ganz schnell Fahrt aufnehmen.

Ihr Lebensmittel oder Lebensmittelzusatz ist hier bestens aufgehoben. Und die Vitamine darin auch.

Eine gemeinsame Anforderung an den Lebensmittel-Extrusionsprozess ist die schonende Behandlung der Rohstoffe und Materialmischungen.

Anders als beim Kochextrusionsprozess von z.B. Cerealien erfolgt der Kaltextrusionsprozess in unserem gegenläufig betriebenen Doppelschneckenextruder bei sehr niedrigen Temperaturen und geringer mechanischer Produktbeanspruchung, damit die Vitamine nicht geschädigt werden, die Lebensmittelenzyme ihre Aktivität nicht verringern, die Aromastoffe resp. ätherischen Öle ihren Duft bzw. Geschmack nicht verlieren.

Auch bei der Extrusion von sehr klebrigen Materialmischungen ist eine konstante Materialförderung ,eine sehr enge Verweilzeitverteilung und damit eine absolut gleichmäßge Produktqualität gewährleistet.

Das hygienegerechte Design mit einem automatisierten CIP-Reinigungsprozesss und einem aufklappbaren Zylinder bietet größtmögliche Sicherheit in der Lebensmittelproduktion.

Damit es nicht zu heiß wird. Unsere Extruder entwickeln sehr wenig Wärme.

Unsere gegenläufig betriebenen Doppelschneckenextruder werden in der chemischen Industrie dort eingesetzt, wo es um thermisch- und scherungsempfindliche oder um extrem abrasive Rohstoffe und Materialmischungen geht.

Mit extrem niedrigen Schneckendrehzahlen erreicht unser gegenläufig betriebener Doppelschneckenextruder höchste Ausstossleistungen und in Kombination mit einer verlängerten Verfahrenseinheit auch sehr hohe Verweilzeiten.

Damit realisieren wir für Sie aus einem Batchprozess einen kontinuierlichen Extrusionsprozess mit absolut konstanter Produktqualität und höchster Wirtschaftlichkeit.

 

Vom Batchbetrieb zum kontinuierlichen Extrusionsbetrieb mit unserem gegenläufig betriebenen Doppelschneckenextruder mit seinen vielseitigen physikalischen und chemischen Möglichkeiten in der Verfahrenseinheit.

Extruder Technologie von HB-Feinmechanik

Über 50 Jahre Erfahrung in der Extrusionstechnik und die intensive Zusammenarbeit mit großen und kleinen Partnern auf dem Weltmarkt haben uns außergewöhnlich leistungsfähig gemacht.

Unsere gegenläufig betriebenen, dichtkämmenden Doppelschneckenextruder basieren auf innovativen technischem Spezialwissen und ermöglichen Ihnen neue kontinuierliche Verarbeitungsprozesse.

Sie bieten Ihnen einfachste Handhabung, hohe Produktionssicherheit und ein hygienegerechtes Design.

Unsere Extruderbaureihe mit den Schneckendurchmessern (D) 26mm, 63mm, 90mm, 110mm, 125mm, 160mm, 235mm und Zylinderlängen von 6 x D bis 54 x D deckt einen Ausstossleistungsbereich von 1 kg/h bis 10000 kg/h ab.

Die Extruder Technologie von HB-Feinmechanik beinhaltet auch die Dosiertechnologie von Fest-und Flüssigkomponenten.

Die Steuerung und Regelung der Dosierungen sind in der zentralen Anlagensteuerung integriert und ermöglichen einen komplett automatisierten Anlagenstart- und stopbetrieb.

Durch den modularen Aufbau der Verfahrenseinheit können die Fest- und Flüssigkomponenten an unterschiedlichen Positionen, je nach Anforderung zudosiert werden.

Wir überschreiten Grenzen.

Die gegenläufig betriebenen Doppelschneckenextruder von HB-Feinmechanik kommen in der Lebensmittel- und chemischen Industrie dort zum Einsatz, wo andere Extruderkonzepte an ihre Grenzen stoßen.

Die besonderen technischen Eigenschaften unseres modular aufgebauten Extruderkonzepts sind:

  • gesichertes Masse-Einzugsverhalten
  • Masse-Zwangsförderung mit Fördersteifen, längs- und quer geschlossenen Schneckenelementen
  • größtmöglichen Förderwirkungsgrad
  • sehr enge Verweilzeitverteilung
  • schonende Rohstoffaufarbeitung
  • definierter Eintrag von mechanischer und thermischer Energie
  • größtmöglicher Druckaufbau
  • extrem große Verweildauer (bis zu 20 Minuten)

Übersicht & Komponenten

Image

Trockendosierung

Die Schüttgutdosierungen bestehen aus gravimetrisch geregelten Einschnecken-oder Doppelschneckendosierern.

Der Antrieb des Schneckendosierers erfolgt über einen Servo-Motor.

Die Steuerung und Regelung ist in der zentralen Extrudetranlagensteuerung integriert und ermöglicht einen komplett automatisierten Anlagenstart-und stoppbetrieb.

Die Schüttgutdosierungen sind auf einem separaten Gestell aufgebaut und mechanisch entkoppelt vom Extrudergestell, was eine sehr hohe Dosiergenauigkeit sicherstellt.

Das Dosierkonzept von HB-Feinmechanik beinhaltet eine komplette Dosiereinheit mit Vorratsbehälter, der mit der kundenseitigen Nachfülleinrichtung verbunden wird.

Der Leistungsbereich unserer Schüttgutdosierungen reicht von 1 kg pro Stunde bis zu 6000 kg pro Stunde.

Image

Flüssigdosierung

Das gravimetrisch geregelte Dosiersystem für Flüssigkeiten ist auf einem separaten Grundgestell aufgebaut, das unabhängig vom Extruder flexibel aufgestellt wird.

Das Dosiersystem besteht aus einem verwogenen Vorratsbehälter und einem Pumpenaggregat.

Das Pumpenaggregat ist an die Flüssigkeitseigenschaften (Viskosität, Temperatur, Gasbeladung usw.) angepasst, was eine sehr hohe Dosiergenauigkeit sicherstellt.

Die Steuerung und Regelung des Dosiersystems ist in der zentralen Anlagensteuerung intergiert und ermöglicht einen komplett automatisierten Anlagenstart-und stoppbetrieb.

Der Leistungsbereich unserer Flüssigdosierungen reicht von 200 g pro Stunde bis zu1000 kg pro Stunde.

Die Nachfüllung des verwogenen Vorratsbehälters erfolgt in der Regel automatisiert.

Zusätzliche Einrichtungen wie z.B. Containerbeladestation, Durchlaufkühler, selbstreinigende Düsen stehen für Sonderanwendungen zur Verfügung.

Schnecken

Die gegenläufig drehenden Doppelschnecken sind modular aus einzelnen Schneckensegmenten aufgebaut.

Die Schneckensegmente sind auf einer Kernwelle montiert.

Eine große Anzahl unterschiedlicher Schneckenelemente erlauben Ihnen eine genaueste Anpassung der Schneckenkonfiguration an die verfahrenstechnische Aufgabe.

Der Werkstoff, die Bearbeitung und die Beschichtung der Schneckenelemente wird entsprechend dem Einsatzfall festgelegt.

Zylinder

Der modulare Aufbau des Extruderzylinders bietet Ihnen ein äußerst flexibles System, das jeder Ihrer Anforderungen gerecht wird. Die wartungsfreundliche Konstruktion reduziert Servicearbeiten und Reparaturen auf ein Minimum.

Alle produktberührenden Teile sind standardmäßig aus hochwertigem Edelstahl bzw. einem FDA konformen Werkstoffe gefertigt.

Die Kühlung resp. Temperierung des Zylinders erfolgt über ein Fluid. Dazu sind in Zylindermodulen Temperierkreisläufe eingearbeitet, die je nach Prozessanforderungen separat angesteuert werden können. Das Fluid wird im geschlossenen Kreislauf über ein Heiz-/ Kühlaggregat temperiert.

Image

Granulierung

Die vielseitigen Anforderungen an unsere Granuliertechnik in den verschiedenen Bereichen der Lebensmittel-, chemischen- und Kunststoff-Industrie haben unser Granuliersystem geprägt und zu den unterschiedlichen optimalen Ausführungen geführt:

  • zentrale oder dezentrale Heißabschlagsysteme
  • mit Einfach- oder Mehrfachform
  • mit horizontalem oder vertikalem Extruderaustritt
  • mit totraum- oder totraumfreier Formanströmung 
  • Der Granuliervorgang wird von der zentralen Anlagensteuerung überwacht
Image

Horizontaler Extruderkopf

Ihre Materialien, die keinen Todraum erfordern, können Sie mit einem horizontalen Produktaustritt fertigen.

Die Abschneidemechanik oder Granulierung ist stirnseitig am Extruderkopf angebracht.

Die Kopftemperatur wird über die zentrale Anlagensteuerung geregelt.

Vertikaler Extruderkopf

Ihre Materialien die einen großen Todraum erfordern, können Sie mit einem vertikalen Produktaustritt fertigen.

Die Abschneidemechanik oder Granulierung befindet sich, nach der Produktumlenkung, unter dem Kopf.

Die Kopftemperatur wird über die zentrale Anlagensteuerung geregelt.

Anlagensteuerung

Der Schaltschrank mit der Extruderanlagensteuerung wird als separate Einheit unabhängig von der Anlage aufgestellt werden.

In der SPS-Extruderanlagensteuerung ist die Dosiersteuerung integriert.

Die Bedienung der Anlage erfolgt über ein Touch Panel, das am Extrudergestell montiert ist. Eine Fernwartung und Prozessdatenerfassung gehört im industriellen Einsatz zur Standardausrüstung.

Was dürfen wir für Sie tun?

Über uns

HB-Feinmechanik GmbH & Co. KG
Finsinger Strasse 1
94526 Metten

Tel. +49 (0) 991 / 9107-0
Fax +49 (0) 991 / 9107-153
E-Mail sales@hb-fein.de

Geprüfter Lieferant

HB-Feinmechanik GmbH & Co. KG - Metten - Hersteller